Blog

Christian Dior. Die Ausstellung.

In der großartigen Dior-Ausstellung „Christian Dior, Designer of Dreams“ („Christian Dior, Couturier du rêve“) wurde vom 5. Juli 2017 bis zum 7. Januar 2018 die weltweit größte Sammlung an Haute-Couture-Roben, Fotografien und Zeichnungen aller Dior-Designer der letzten 70 Jahre präsentiert. Für alle Modebegeisterte- ein Hochgenuss!

Vor dem Musée des Arts décoratifs in Paris bildeten sich hundertmeterlange Schlangen. Sogar bis zu über 7 Stunden Wartezeit war angesagt. Wenn man Tickets vorher im Internet bestellt hat, musste man dann „nur“ 2,5 Stunden warten! Das Ausharren in der Eiseskälte hat sich aber für mich gelohnt: Die Roben, Juwelen, Fotografien und unzählige andere der insgesamt 300 Ausstellungsstücke waren einfach nur wundervoll… Aufwendig bestickt, verziert oder geschnitten. Jedem Teil konnte man die stunden- bzw. wochenlange Arbeit ansehen. Es ist auch interessant wie die Dekaden des 20.  Jahrhunderts den Kleidern abzulesen waren.

Christian Dior war sein Leben lang mit Kunst eng verbunden. Er arbeitete vor Gründung seiner Modemarke als Galerist in Paris. Das ganze Konzept der Exposition war sehr schlüssig. Alles „spielte“ sich in als Kunstgalerie oder als Boudoir gestalteten Räumen oder in pittoresken Gärten. All dies sollte die Welt wiedergeben, von der der Modeschöpfer seine Inspiration zog. Auch diese waren bis ins kleinste Detail sehr mühselig arrangiert.

Das Modehaus, das gleichzeitig Tradition sowie Modernität vereint und das bereits seit siebzig Jahren die Modegeschichte- und Entwicklung prägt, ist nach wie vor unglaublich angesagt und Trend angebend.

Zusätzlich ehrte „Designer of Dreams“ die sechs Genossen des Hauses, die nach dem Tod von Christian Dior im Jahr 1957 das Erbe weiterführten und stilistisch prägten:

Yves Saint Laurent (1958 – 1960), Marc Bohan (1960 – 1989), Gianfranco Ferré (1989 – 1997), John Galliano (1997 – 2011), Raf Simons (2012 – 2015) und seit Juli 2016 Maria Grazia Chiuri.

fullsizeoutput_1159

 

fullsizeoutput_1148.jpeg

 

 

 

 

 

fullsizeoutput_1134

 

 

 

 

fullsizeoutput_1169

fullsizeoutput_1167

 

 

fullsizeoutput_116ffullsizeoutput_1163

fullsizeoutput_116b

 

 

 

 

 

 


Für mehr Rezepte und Mode klicke auf Modern Mom Blog.

Gesundes Haferflocken Frühstück.

15781977_10206285555532812_812516062_n-2

Fühlst du dich nach den Feiertagen etwas aufgeblasen? Das ist ja nichts neues! Jedes Jahr läuft es ähnlich ab: Stress und Jagd nach den Geschenken vor den Weihnachten und Völlegefühl (inkl 2 kg mehr) und Müdigkeit danach… Die meisten schwören sich dann eine Lebensumstellung, die gleich im Neujahr anfangen soll. Wenn man das alles von vorne rein berücksichtigt und dann auch schafft zurück zu der Form vor den Feiertagen, dann ist es alles halb so schlimm- das gehört irgendwie zu der Charme unserer Weihnachten. 😉  Ich finde nicht, dass man gleich Diät-Mahlzeiten für die Feiertage planen muss. Solche Gerichte isst man doch 1 mal im Jahr und das ist auch OK so. Freude und Genuss im Leben sind wichtig.

Aber. Man muss sich wieder aufraffen können und konsequent jeden Tag was für die eigene Gesundheit tun. Das schafft man am Besten in dem man den Tag gesund anfängt- mit einem leichten nahrhaften Frühstück! Ein paar Weissbrot-Schnittchen mit Butter und Wurst gefolgt vom Latte Macchiato sind da nicht die beste Wahl…

Ich empfehle hier eher eine Vitaminbombe in Form von Haferflocken Mahlzeit, die u.a. Vitamine aus der Gruppe B enthält (was sich positiv gegen die Müdigkeit auswirkt), den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel senkt und mit den freien Radikalen kämpft.

Solches Frühstück wird dir jede Menge guter Nähstoffe geben, ohne dich zu belasten. Es gibt ganz viele Variationen von Haferflocken Mahlzeiten- wähle was dir schmeckt und geniesse sie jeden Tag anders! 🙂 Hier noch die Zutaten von meinem Frühstück aus dem Foto:

  • 1 Glas zarter Haferflocken
  • 1/4 Glas Wasser
  • 1 Glas Milch (für Veganer: Mandelmilch, Reissmilch, etc.)
  • 1 TL Honig (für Veganer: Ahorn Sirup)
  • 1 Glas gefrorene Himbeeren
  • 1/4 Banane
  • 1/4 Granatapfel
  • 1 TL Chiasamen

Haferflocken kochst du zusammen mit Wasser und Milch, dazu gibst du die gefrorene Beeren. Danach fügst du noch Honig und Chiasamen dazu, rührst du und giesst du in eine Schale. Früchte legst du obendrauf wie es dir gefällt. 🙂